ʾLhwʾ

DAHPN ID e66, Version 201

Transliteration: ʾLhwʾ
Biblisch-hebräische Varianten: אֲבִיהוּא, אֱלִיהוּא, אֱלִיהוּ, יֵהוּא
Varianten (VF/KF/RF, TE, SK/PK etc.): ʾLhwʾ (HAE II/1 59 t (?) Arad(8):69,4), Yhwʾ (HAE II/2 10.19)
Keilschriftlich: -
Transkription: ʾil-hū(ʾ)
Syntax: NSI1 | Vollform | Strukturbesonderheit
Formation: GN 1i2 + sPP/3 m.sg./
Basis ʾl
Wurzel: ʾL | I-N-Verb
Semantik: [Gott]
Übersetzung: Il ist er
Geschlecht des Namenträgers: m
Distribution: 1+0 Beleg, 1+0 Namenträger:
Inschriftlich: [.. ʾL]˹h˺wʾ (Anfang 8. Jh.,; HAE I 68 Arad(8):69,4; unsicher, ob überhaupt ein Name vorliegt, evtl. nur das Personalpronomen. Renz: "Auffällig ist jetzt die Pleneschreibung des /ū/ gegenüber in KAgr(9):3.")
Kommentar: Der entsprechende biblische Name אֱלִיהוּא wird in HAH als "mein Gott ist er" (LHA, BHAN 66, BDB; PIAP 49: "My god is (the god)"; FHR 579: "[my] god is the one [who is god]") oder alternativ nach "Gott ist es" (IP Nr. 148) gedeutet. Zum Problem des Fugen-i §§0119ff.; zur Semantik §§0255f. (HR)

Schreibe einen Kommentar