ʾLbʾ

DAHPN ID e59, Version 201

Transliteration: ʾLbʾ
Biblisch-hebräische Varianten:
Varianten (VF/KF/RF, TE, SK/PK etc.):
Keilschriftlich:
Transkription: ʾil-bā(ʾ)
Syntax: VSIII | Kurzform | Erstposition des Prädikats
Formation: Sub 1i2 + SK 1A3
Basis ʾl + bōʾ
Wurzel: ʾL + BWʾ | II-W/Y-Verb
Semantik: [retten/befreien]
Übersetzung: Gott ist gekommen
Geschlecht des Namenträgers: m
Distribution: 1+0 Beleg, 1+0 Namenträger:
Inschriftlich: ʾLbʾ PN auf Lieferliste (1. Hälfte 8. Jh., HAE I 89 Sam(8):1.1,6)
Kommentar: Singulär belegter PN. Zur Semantik §0310f.§0314.§0317; in diesem Sinne deuten auch Renz (HAE II/1 58), Zadok (PIAP 25 zu B-ʾ-Y (sic!) und Albertz (FHR 540). Weil bōʾ sonst onomastisch nicht produktiv ist, wurde auch rudimentäre Form erwogen, etwa zu Vollformen wie ʾil-baʿl (IP Nr. 132; Kornfeld (1979) WZKM 71,41). (HR)

Schreibe einen Kommentar