ʾḤṭb

DAHPN ID e49, Version 201

Transliteration: ʾḤṭb
Biblisch-hebräische Varianten: אֲחִטוּב
Varianten (VF/KF/RF, TE, SK/PK etc.): $C%My$t%b&
Keilschriftlich: -
Transkription: ʾaḥ-ṭū*b
Syntax: NSI2 | Vollform | Zweitposition des Prädikats
Formation: GN 1a2 + Sub 1u23
Basis ʾḥ + ṭōb
Wurzel: ʾḪ + ṬWB | II-W/Y-Verb
Semantik: [Güte/Schönheit]
Übersetzung: Ach ist Güte
Geschlecht des Namenträgers: m
Distribution: 0+1 Beleg, 0+1 Namenträger:
Siegel, Bullen: l˹ʾ˺Ḥṭb b?n? / ˹H˺wš˹ʿ˺yhw (8./7. Jh., HAE II/2 1.36)
Kommentar: Zum Problem des Fugen-i §§0119ff; zur Variation QōL vs. QūL §0273. Zur Semantik §§0271f.§0275ff. Wegen der Vokalisierung von entsprechenden Vollformbelegen wie אֲחִיטוּב, אֲחִטוּב und אֲבִיטוּב wird prädikatives Abstraktsubstantiv, nicht Verb bzw. Adjektiv (FHR 573) angenommen. (HR)

Schreibe einen Kommentar