ʾḤyʾl

DAHPN ID e34, Version 201

Transliteration: ʾḤyʾl
Biblisch-hebräische Varianten: אֲבִיאֵל, חִיאֵל (Aphaeresis, LXX Αχιηλ), אֱלִיאֵל, גַּדִּיאֵל, חַמּוּאֵל (mit sekundärer Gemination: Quantitätsmetathese, vgl. BL § 23c), אֵלִיָּהוּ, אֵלִיָּה, יוֹאֵל, יְמוּאֵל (Gemination aufgehoben: GN *Yamm), מַלְכִּיאֵל, עַמִּיאֵל, צוּרִיאֵל, שְׁמוּאֵל (oder: CsV Nachkomme Els, vgl. § 0116), אֵלָא, אֵלָה, [evtl. אַחְלַי (?< ʾaḥ-ʾil)]
Varianten (VF/KF/RF, TE, SK/PK etc.): ʾḤyʾl (HAE II/1 58 Jer(7):36; Jer(6):37), Ḥyʾl (HAE II/2 21.34), ʾLyh (HAE II/2 1.68), ʾLyhw (HAE II/1 59 Jer(7):14,1; HAE II/2 1.69-72.92; 10.12; 13.11; 14.51), ʾLyw (IARS KAgr(8):3.10,4), Yhwʾl (HAE II/2 10.25), Ywʾl (HAE II/2 10.46), ʾLʾ (HAE II/1 58 Sam(8):1.38,3)
Keilschriftlich: -
Transkription: ʾaḥ_ī-ʾil
Syntax: NSI2 | Vollform | Zweitposition des Prädikats
Formation: GN 1a2I + Sub 1i2
Basis ʾḥ + ʾl
Wurzel: ʾḪ + ʾL
Semantik: [Gott]
Übersetzung: Ach ist Gott
Geschlecht des Namenträgers: m
Distribution: 4+0 Belege, 4+0 Namenträger:
Inschriftlich: 1. Name auf einem Vorratskrug Jer(7):36 (HAE I 279f: "nicht später als Anfang des 7. Jh.") — 2. Name auf einem Ostrakon Jer(6):37 ʾḤyʾ[l] (HAE I 404: "Ende des 7.-6. Jh.) — 3. Vatersname (Naveh 2.2:1; 7. Jh.) — 4. ʾḤy˹ʾ˺[l] Name auf einer Liste (Naveh 3.3:4; 7. Jh.)
Kommentar: Zum Problem des Fugen-i §0118-§0121; zur Frage Subj.-Präd. vs. Präd.-Subj.-Folge in NS-Namen §0087-§0088; zur Semantik §§0259f (mit Begründung, warum die Namen nicht im Sinne Albertzs (z. B. FHR 577) als "equating names", d. h. Namen der Indentifizierung von Gottheiten verstanden werden). Zu onomastischen Parallelformen des Typs Verwandtschaftsbezeichnung plus ʾil vgl. amurr. A-ḫū-el, Ḫa-li2-el, A-ba-el, Am-mu-e-el u.ä. (CAAA 54); ana. ʿMʾl (STN 90). Onomastisch nicht ohne Weiteres vergleichbar sind trotz ähnlichem Bau die von Stamm unter "Typus Aḫum-ili" verhandelten akkad. Namen (ANG 297ff.). (HR)

Schreibe einen Kommentar