ʾŠrḥy

DAHPN ID e114, Version 201

Transliteration: ʾŠrḥy
Biblisch-hebräische Varianten: יְחִיאֵל, יְחִיֵל (K יחואל), יְחִיָּה
Varianten (VF/KF/RF, TE, SK/PK etc.): ʾDnyḥy (HAE II/2 3.24; 13.95), ʾByḥy (HAE II/1 56 Arad(7):39,11), ʾŠrḥy (HAE II/2 14.45), Yhwḥy (HAE II/2 10.31; FHCB 21), Yḥwʿly (HAE II/1 71 Sam(8):1.55,2; 60,1), Yḥy (HAE II/2 16.3) — Yḥyy (OAÄ 54)
Keilschriftlich: -
Transkription: ʾašir-ḥay[y]
Syntax: VSII | Vollform | Zweitposition des Prädikats
Formation: GN 1a2i3 + SK 1a22
Basis ʾšr + ḥyy
Wurzel: ʾṮR + ḤYY | II=III-Verb
Semantik: [leben]
Übersetzung: Ascher hat sich lebendig erwiesen
Geschlecht des Namenträgers: m
Distribution: 0+1 Beleg, 0+1 Namenträger:
Siegel, Bullen: lNryhw / ʾŠrḥy (Ende 7. Jh., HAE II/2 14.45)
Kommentar: Zur Semantik §0305 und §0307. Neben SK kommt auch Adj in Frage, ohne wesentlichen semantischen Unterschied (vgl. Röllig (HAE II/2 14.45) und Albertz (FHR 574)). Vgl. die Diskussion zu ʾByḥy. (HR)

Schreibe einen Kommentar